Am 28.05.2016 war es soweit , aus meiner lieben Simone Schäfer wurde eine ziemlich verliebte Simone Eckert. Sie ist nicht nur ein top Foodcoach, sondern mittlerweile auch zu einer richtig guten Freundin geworden. Ihr Mann Alex und sie sind so chaotisch und doch so liebevoll, dass man sie einfach richtig gerne haben muss. One love – Simone trägt „Love“ als Tattoo auf ihrem Handgelenk und Alex den Schriftzug „One „. Beides ist alleinstehend verständlich und zusammen steht es als Aussage ihrer Beziehung zueinander – schon ziemlich süß find ich.

Kennengelernt haben wir uns letztes Jahr bei einem Shooting mit Silke – und schon kurz darauf hat sie sich für ihre standesamtliche und kirchliche Trauung bei mir eingebucht. Da Silke auch schon für die Fotos direkt festgenagelt wurde, war auch klar , dass das Getting Ready bei mir im Studio stattfindet. Für mich heißt das : genügend Sekt kalt stellen, den Boden wischen und süße Nervennahrung bereitstellen ( bei Simone gab es Haribo´s) . Beim Get Ready im Studio, hat es immer irgendwie eine ganz besondere Stimmung. Die Braut nimmt nochmal abstand von dem Trubel zu Hause, startet den aufregenden Morgen in intimer Atmosphäre nur mit mir , ihren Brautjungern oder Freundinnen und während dem Styling merke ich, wie sie von Stunde zu Stunde immer nervöser wird und die Vorfreude manchmal bis ins unermessliche steigt . Gut dass wir hierfür immer genügend Sekt haben 🙂 ! Auch ich genieße es voll, mit meinen Bräuten als erstes in diesen besondern Tag zu starten – und fiebere mit jeder einzelnen schon Tage vorher mit, besonders wenn es um das Wetter geht !

Simone hat ihre Trauzeugin Sarah dabei, die gefühlt definitiv genau so aufgeregt war  wie Simone – wenn nicht sogar noch mehr !  Simone hat sich auch schon im Studio komplett umgezogen und ich konnte nochmal nach dem Anziehen Haare und Make-up checken . Dann hieß es auch für mich nach dem Styling , direkt umziehen, nochmal abpudern und los mit den Hühnern zum Standesamt .

simone&aleks-25simone&aleks-17simone&aleks-8simone&aleks-9simone&aleks-27 simone&aleks-28-2 simone&aleks-29

Die Sonne schien, ihr zukünftiger Mann Alex wartete in einem chicken Anzug auf sie und schon bevor wir die Tür zum Dillinger Standesamt reinkamen, kullerten schon von allen Seiten Tränen.  Die Anspannung und Vorfreude auf diesen einen Tag lassen in dem Moment wo man seine Familie und alle Freunde sieht, wohl einfach alle Dämme brechen – die klänge einer gefühlvollen Wedding-Sängerin geben einem dann noch den Rest.  Auch ich hab sehr viel geweint, was eigentlich relativ untypisch für mich ist – aber ich konnte es einfach nicht stoppen !! Es war einfach allem in allem ein romantischer und verdammt emotionaler  Tag,  der sich feucht fröhlich noch bis in die späten Abendstunden zog.

Ich freue mich jetzt schon auf die Kirchliche Trauung im August, welche bestimmt nicht weniger Tränenreich ausfallen wird …. aber auch hier gilt immer die Regel für Braut und Hochzeitsgäste : Es darf geweint werden –  aber Tupfen,  nicht wischen !!!

simone&aleks-37 simone&aleks-77 simone&aleks-57 simone&aleks-41 simone&aleks-83 simone&aleks-129 simone&aleks-114 simone&aleks-86simone&aleks-41simone&aleks-287simone&aleks-290simone&aleks-194

Fotos : Silke Brünnet Fotografie / Location : Dillingen Schloss